Points of Interest

Bahnhof Massing

Fahrradunterstellhalle in Massing
Details

Kirche St. Leonhard in Rengersdorf

Die Kirche St. Leonhard in Rengersdorf
Details

Über XperBike

Die besten Radlexperten aus der Region gestalteten mit ihren Gemeinden zusammen dieses fahrradtouristische Projekt. Passionierte Hobbyradler gaben ihre Geheimtipps preis und wirkten mit bei der Auswahl der Radtouren und der GPS-Erfassung. XperBike bietet so das Passende für Familien, Mountainbiker und ‚gemütliche‘ Hobbyradler.

Mit dem Projekt XperBike arbeiten 15 Gemeinden in den Landkreisen Dingolfing-Landau und Rottal-Inn seit 2008 zusammen und bauen gemeinsam eine Radregion auf. Durch eine Förderung aus EU-Mitteln des EFRE und finanzieller Beteiligung der 15 Kommunen beschilderte man die Radwege und Touren im XperBike-Gebiet einheitlich nach ADFC-Standard. Die XperBike-Touren führen Radler aus nah und fern nun durch das niederbayerische Hügelland.


XperBike – ein XperRegio-Projekt

Seit dem Aufbau des Bockerlbahnradweges im Jahr 2003 bauten die Bürgermeister der angrenzenden und umliegenden Städte und Gemeinden ihre Zusammenarbeit mehr und mehr aus. Entstanden ist der kommunale Verbund XperRegio. Der Verband vergrößerte sich auf 22 Kommunen. Ziel ist eine gemeinsame Regionalentwicklung. Ein Projekt ist XperBike.


Projektkoordination

Die 15 Gemeinden entwickeln sich stetig zu einer Radregion weiter. In regelmäßigen Treffen kommen die Gemeinden zusammen und beratschlagen über weitere Schritte. Unterstützt und koordiniert bei der radtouristischen Arbeit werden die Gemeinden vom Regionalmanagement der XperRegio (2009-2013) sowie vom Regionalmanagement Rottal-Inn (seit 2013) ebenso wie den Tourismusämtern der beteiligten Landkreise und Gemeinden.  

kostenlose Hotline:
0800 / 11 12 779

Die neue Radkarte ist in ihrer Art einmalig. Detailgetreu und mit unzähligen wertvollen Hinweisen...


Das Regionalmanagement der XperRegio GmbH wird gefördert durch das Bayrische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie mit Mitteln aus dem EFRE-Programm „Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung Bayern 2007-2003“ der Europäischen Union.

Points of Interest

Parkplatz in Arnstorf, Oberer Markt

Details

Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer"

Die spätgotische Anlage wurde im letzten Drittel des 16. Jh. als dreischiffiger Rohziegelbau in stilistischer Anlehnung an Eggenfelden erbaut. Chor und Langhaus sind mit einem Netzrippengewölbe ausgestattet. Unter Verwendung älterer Stücke ist diese bedeutende Pfarrkirche ebenfalls spätgotisch ausgestattet. Chro und Scheidbögen ziert ein Freskenzyklus von Antoni Scheitler aus dem Jahre 1765. In den Jahren 1986/87 fand eine umfangreiche Innenrenovierung statt.
Details